Salzsee in der Atacama Wüste Menu

Wunderbares Chile

Erlebnisreise im Andenstaat


Tourbeschreibung

1. Tag  Flug Deutschland – Santiago de Chile

Nach der Ankunft am Flughafen werden wir abgeholt und zum Hotel begleitet. Anschließend werden wir gemeinsam die Hauptstadt Chiles erkunden und einen ersten tieferen Einblick in die kulturelle Geschichte des Landes erhalten. Während der Tour besuchen wir unter anderem den Palacio de la Moneda und den Villa Grimaldi Friedenspark. Danach geht es weiter in das Stadtviertel Bellavista. Der sich in der Nähe befindende Aussichtspunkt bietet uns einen herrlichen Blick auf die Stadt. Uns erwartet ein Willkommens-Dinner in einem typisch chilenischen Restaurant.
Übernachtung in Santiago.

2. Tag  Santiago – Calama – San Pedro de Atacama

Am Morgen heißt es wieder Koffer packen! Es geht per Flugzeug von Santiago nach Norden, in die Stadt Calama. Von hier führt die Reise nach San Pedro de Atacama. Hier haben wir etwas Zeit zum Verschnaufen. Nun steht das Mond-Tal auf unserem Programm. Im sogenannten Valle de la Luna fühlt man sich wie auf dem Mond mit einer Landschaft reich an Sand- und Steinformationen, die eine beeindruckende Palette von Farben und Formen aufweisen. Ganz in der Nähe befindet sich das Tal des Todes. Es ist die trockenste Wüste der Welt und setzt sich aus riesigen Dünen und Felsformationen zusammen. Am Abend richten wir unseren Blick gen Himmel – Sternbeobachtung par excellence.
Übernachtung in San Pedro.

3. Tag  Atacama Wüste

Während unseres heutigen Halbtagesausflugs bekommen wir einen Einblick in die Atacama-Kultur und ihre jahrhundertalten Traditionen. Wir werden einheimischen Kräuterkenner begegnen, der uns auch mehr über die lokalen Sitten und das tägliche Leben der Atacameños in der Wüste erzählt. Nach dem Mittagessen genießen wir die Vorzüge des luxuriösen Hotels.
Übernachtung in San Pedro.

4. Tag  El Tatio Geysire und Puritama Thermalquellen

Heute klingelt der Wecker sehr früh am Morgen. Wir fahren in Richtung Norden zu den auf 4.320 m über den Meeresspiegel gelegenen El Tatio Geysiren. Hier befinden sich weit über 80 aktive Geysire. Wir kommen pünktlich zum Sonnenaufgang an und haben die Gelegenheit, die aus der Erde schießenden Dampfsäulen in ihrer vollen Aktivität zu beobachten – ein wirklich unvergessliches Spektakel! Gestärkt vom Picknick – Frühstück, geht es zu den Puritama Thermalquellen. Wer möchte, kann ein entspannendes Bad genießen. Anschließend Rückfahrt nach San Pedro de Atacama.
Übernachtung in San Pedro.

5. Tag  San Pedro de Atacama – Puerto Varas – Petrohue

Nach dem Frühstück nehmen wir den Flug nach Puerto Montt. Während einer kurzen Stadtrundfahrt besuchen wir den Hafen und den berühmten Handwerker- und Fischmarkt Angelmo. Es geht dann weiter in die benachbarte Stadt Puerto Varas, die wir uns kurz anschauen werden. Anschließend setzen wir unsere Fahrt entlang des Ufer des Llanquihue Sees fort, bis wir den Eingang zum Vicente Perez Rosales Nationalpark erreichen. Hier machen wir einen Halt an den atemberaubenden Petrohue Wasserfällen. Unser Endziel ist der türkisfarbene Todos Los Santos See, welcher von einheimischen Wäldern und dem Vulkan Osorno umgeben ist.
Übernachtung in Petrohue.

6. Tag  Petrohue – auf den Spuren der Pioniere Chiles

Leinen los! Am Morgen begeben wir uns auf eine Bootsfahrt am Todos Los Santos See im Vicente Perez Rosales Nationalpark. Wir kehren zu Fuß zum Hotel zurück. Die kleine Wanderung führt uns durch schöne üppige und immergrüne Wälder. Wir werden einige herrliche Ausblicke auf den Vulkan Osorno genießen können. Danach besuchen wir noch das Museum “Pioneros de la Patagonia“. Hier erfahren wir die Geschichten über die ersten Siedler und Familien der Region, sowie den berühmten Wissenschaftler Charles Darwin. Am Abend genießen wir ein köstliches Abendessen mit typisch chilenischen Grillspeisen und einer Auswahl an chilenischen Weinen inklusive.
Übernachtung in Petrohue.

7. Tag  Petrohue – Balmaceda – General Carrera See

Am Morgen Transfer von Petrohue nach Puerto Montt und von dort Weiterflug nach Balmaceda. Hier erwartet man uns bereits und wir beginnen unsere Reise durch das beeindruckende Patagonien. Wir durchqueren die Aysen Region und erreichen bald den riesigen und wunderschönen General Carrera See. Spektakulär sind die Marmorhöhlen, die per Boot zu erreichen sind. Anschließend geht unsere Fahrt auf der Carretera Austral weiter bis wir schließlich Puerto Guadal, am Südufer des Sees, erreichen.
Übernachtung in Puerto Guadal.

8. Tag  Fluss Baker und Chacabuco Tal – unberührte Wildnis

Heute erkunden wir die Umgebung des Sees und tauchen in das chilenische Patagonien ein. Unsere Reise beginnt am türkis-blauen Baker Fluss, einer der größten Flüsse Chiles. Von hier aus geht es weiter zum Chacabuco Tal und seiner Estancia. Das Tal ist einzigartig in Patagonien, da es zahlreiche Lebensräume für verschiedene einheimische Wildtiere und Pflanzen bietet. Heutzutage ist die Estancia Teil des Projektes Nationalpark Patagonien. Hier genießen wir nicht nur die herrliche Landschaft, sondern auch ein leckeres Mittagessen. Danach kehren wir zu unserem Hotel zurück.
Übernachtung in Puerto Guadal.

9. Tag  General Carrera See – Coyhaique

Wir fahren wieder gen Norden nach Coyhaique zurück. Vorbei geht es an Seen und uralten Wäldern. Am frühen Nachmittag erreichen wir unsere Lodge, welche sich am Stadtrand befindet. Für den restlichen Tag ist Entspannung angesagt.
Übernachtung in Coyhaique.

10. Tag  Balmaceda – Puerto Montt – Punta Arenas

Unser heutiger Tag beginnt mit dem Flug von Balmaceda über Puerto Montt nach Punta Arenas, die Hauptstadt der südlichsten Region Chiles. Nach Ankunft erwartet uns eine Stadtrundfahrt. Wir besuchen den Nachbau des Nao Victoria Schiffs sowie andere Höhepunkte der Stadt. Zum Abschluss fahren wir zu einem Aussichtspunkt mit Panoramablick auf die Stadt, die Magellanstraße und Feuerland.
Übernachtung in Punto Arenas.

11. Tag  Punta Arenas – Torres del Paine

Auf unserem Weg nach Puerto Natales durchqueren wir die Pampa im wahrsten Sinne des Wortes. Nach einer kurzen Besichtigung der Stadt Puerto Natales werden wir auch die berühmte Milodon Höhle besuchen. Dieser Ort ist bekannt für seine verschiedenartigen Felsformationen und insbesondere die Höhle, wo ein Forscher Gebeine des Riesenfaultier Mylodon entdeckt hat. Von hier aus geht unsere Reise weiter zum Nationalpark Torres del Paine, bis wir unser Hotel am Parkrand erreichen.
Übernachtung im Hotel.

12. Tag  Torres del Paine

Wir entdecken heute den Torres del Paine Nationalpark für uns. Der Park mit seinen atemberaubenden Bergen, Gletschern, Seen und Flüssen ist eines der 11 geschützten Gebiete der Magallanes Region und chilenischen Antarktis. Die beiden Kernstücke des Parks sind die berühmten Torres del Paine und Cuernos del Paine. Ein weiterer Höhepunkt ist die Wanderung zum Strand des Grey Sees.
Übernachtung im Hotel.

13. Tag  Torres del Paine – Puerto Natales

An diesem Tag unserer Reise werden wir noch einen letzten spektakulären Blick auf die Torres del Paine haben. Unser nächstes Ziel ist aber nicht weniger spektakulär! Wir fahren zu einem der besten Hotels in Chile! Das Hotel Singular liegt in der Nähe von Puerto Natales und ist bekannt für sein exklusives Spa und den unvergleichlichen Ausblick auf den Fjord der Letzen Hoffnung. Darüber hinaus bietet das Hotel ein hervorragendes Restaurant mit einer großen Auswahl an Grillgerichten und lokaler Küche mit ausgewählten Zutaten. Hier werden wir zu Abend essen und die Möglichkeit haben zu entspannen.
Übernachtung in Puerto Natales.

14. Tag  Puerto Natales – Santiago

Nach dem Frühstück bringt uns ein privater Transfer zum Flughafen in Punta Arenas, wo wir den Flug zurück in die Hauptstadt Santiago nehmen. Nach der Ankunft steht der Nachmittag zur freien Verfügung. Am Abend treffen wir uns zum gemeinsamen abschließenden Abendessen.
Übernachtung in Santiago.

15. Tag  Santiago – Deutschland

Individueller Transfer zum Flughafen und Rückflug.

 

Option der Verlängerung:

15. Tag  Santiago – Osterinseln

Nach dem Frühstück wird uns ein Transfer zu unserem Anschlussflug auf die Osterinseln bringen. Am Mataveri-Flughafen angekommen, erwartet uns eine traditionelle Begrüßung mit Blumenketten. Nach solch einem einzigartigen Empfang erreichen wir mit einem kurzen Transfer unser Hotel. Wir besuchen noch an diesem Tag die Kirche des Ortes, in der wir zwischen den verschiedenen Statuen traditionelle römisch-katholische als auch einheimische Symbole entdecken können. Direkt neben der Kirche befinden sich der Kunsthandwerkermarkt und das örtliche Museum. Hier versetzen uns die Nachbildungen der Rapa Nui-Kunst, deren Originale sich nicht mehr auf der Insel befinden, ins Staunen.
Übernachtung auf der Osterinsel.

16. Tag  Anakena

Am heutigen Tag erfahren wir alles über die faszinierende Geschichte Rapa Nuis. Nachdem wir Hanga Roa verlassen haben, führt uns unser Ausflug entlang der Küste in Richtung Süden. Auf der Fahrt zu unserem nächsten Stopp passieren wir mehrere Moais, die am Rande des „Camino de los Moais“ liegen. In Ranu Raraku, der Herstellungsstätte der Moai- Statuen, werden wir ein stärkendes Picknick genießen und danach den Vulkan Ranu Raraku besteigen. Nächster Höhepunkt ist das sehr beeindruckende Monument auf der Insel – der restaurierte Gigant Ahu Tongariki mit seinen 15 Moais. Sie bilden die größte Kultstätte der Insel und hinterlassen mit Sicherheit einen bleibenden Eindruck. Die Insel hat aber auch wunderschöne Strände. Wir halten in Ovahe, einer kleinen Bucht mit fast pinkfarbenem Sand. Ein Zeichen? Von hier aus ist es nur eine kurze Fahrt bis zum nächsten wunderbaren Strand, dem Anakena. Mit seinem weißem Sandstrand und vielen Kokosnusspalmen lädt er zu einer Ruhepause und zum Schwimmen im warmen Pazifikwasser ein. Anschließend führt unsere Fahrt zurück nach Hanga Roa.
Übernachtung auf der Osterinsel.

17. Tag  Zeremoniendorf Orongo

Von Hanga Roa erreichen wir nach einer 30-minütigen Fahrt den Vulkan Rano Kau mit seinem Zeremoniendorf Orongo. Dieser einzigartige Ort ist das zeremonielle Zentrum des Vogelmann-Kults “Hombre Pajaro“. Unser Reiseführer wird uns alles Wissenswerte näherbringen. Von hier aus bietet sich uns eine unglaubliche Aussicht auf die drei kleinen Pazifikinseln Motu Nui, Moto Kau, Moto Iti.
Übernachtung auf der Osterinsel.

18. Tag  Osterinseln – Santiago

Nach dem Frühstück fliegen wir zurück nach Santiago. Nach Ankunft steht der Nachmittag und Abend zur freien Verfügung.
Übernachtung in Santiago.

19. Tag  Santiago – Deutschland

Der Vormittag steht zu unserer freien Verfügung.
Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

 

Preis pro Person im Doppelzimmer 4.695,00 EUR
Einzelzimmerzuschlag 1.098,00 EUR

 

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 14 Übernachtungen im Doppelzimmer in den Hotels
  • tägliches Frühstücksbuffet
  • 2 x Mittagessen, 1 x Picknick, 4 x Lunchbox, 11 x Abendessen im Pantanal (obligatorisch)
  • Abschiedsdinner am letzten Abend
  • Transfers lt. Programm
  • Ausflüge lt. Programm im klimatisierten Bus.
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Qualifizierte lokale deutschsprechende Reiseleitung

Im Preis sind folgende Leistungen nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • Nationale Flüge (hier lohnt sich ein nationaler Airpass! Fragt uns!)
  • weitere Mahlzeiten
  • Verlängerungsprogramm Osterinseln, Preise auf Anfrage
  • Trinkgelder
  • Versicherung

Reisetermine:

11.11.-25.11.2017

Die Reise kommt erst ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen zustande.

Verlängerungsprogramm ab 2 Personen buchbar.

In Chile ist Homosexualität nicht verboten. Einerseits gelten schwule Kontakte in der Öffentlichkeit als Erregung öffentlichen Ärgernisses. Andererseits wird schwules Leben gesellschaftlich immer mehr akzeptiert. In Santiago gibt es eine lebendige Szene.

gay'n'away
T:+49 30 84 183 226
E:info@gaynaway.com