Räucherspiralen im vietnamesischen Tempel Menu

Vietnam

Mit Ho-Chi-Minh auf Du und Du!


Tourbeschreibung

1. Tag  Deutschland- Hanoi

Übernachtung im Flugzeug.

2. Tag  Hanoi

Je nach Ankunft, werden wir am Flughafen in Hanoi erwartet und zum Hotel gebracht. Nun ist Akklimatisierung angesagt, bevor wir gemeinsam mit Rikschas durch die Altstadt rund um den Hoan Kiem See gefahren werden. Hier können wir einen Blick auf das Gewirr an Straßen und kleinen Handwerkergassen werfen. Mitten im See befindet sich der Schildkrötenpavillon und die Jadeberg-Insel mit seinem Tempel und der malerischen Holzbrücke bewundern. Wenn wir noch fit sind, rundet ein Besuch den heutigen Tag im Thang-Long-Wasserpuppentheater ab.
Übernachtung in Hanoi.

3. Tag   Hanoi – Lao Cai

Am Morgen lernen wir die charmante und emsige Stadt auf einer Rundfahrt kennen. Wir beschauen uns den Vater der Nation im Ho-Chi-Minh-Mausoleum und den Präsidentenpalast (außen). Ho-Chi-Minh liebte es jedoch bescheiden. Er zog es vor in einer kleinen Hütte zu wohnen. Anschließend steht die berühmte Einsäulenpagode, die nur einen Steinwurf vom Mausoleum entfernt liegt, auf unserem Programm. Weiter geht es durch das ehemalige französische Viertel (Ville francaise), das noch einige schöne Kolonialbauten aufweist, z.B. den ehemaligen Amtssitz des Gouverneurs und die Oper. Am Nachmittag besuchen wir den Literaturtempel, der als Nationalakademie über 800 Jahre Vietnams Zentrum für konfuzianische Bildung war.
Bei einem gemeinsamen Abendessen kann sich die Gruppe kennen lernen. Am Abend nehmen wir den Nachtzug nach Lao Cai im Nordwesten Vietnams.
Übernachtung im Zug.

4. Tag   Lao Cai – Sa Pa

Am Morgen Ankunft in Lao Cai, das in Vietnams gebirgigster Provinz liegt. Mit dem Bus geht es weiter nach Sa Pa, einer ehemaligen Bergstation, die wegen ihrer Wanderrouten und ihrer farbenprächtigen Wochenmärkte, auf denen verschiedene Minderheitengruppen zu sehen sind, berühmt ist. Ankunft im Hotel und erste kleine Wanderung nach Cat Cat, einer kleinen Ansiedlung der Hmong unterhalb von Sa Pa. Nach einer kleinen Rast am Cat Cat-Wasserfall machen wir uns auf den Rückweg.
Abendessen und Übernachtung im Hotel in Sa Pa.

5. Tag   Sa Pa

Nach dem Frühstück gehen wir gemeinsam mit den vielen, farbenprächtig gekleideten Einheimischen zum Wochenmarkt (Freitag bis Sonntag), wo neben Obst und Gemüse auch handgefertigte Taschen und Kleidung angeboten werden. Danach brechen wir zu unserer heutigen Tageswanderung auf, die uns nach Ta Van (9 km), einer Giay- und Dao-Siedlung und nach Lao Chai, einem Hmong-Dorf führt. Anschließend kehren wir hoffentlich glücklich nach Sa Pa zurück.
Übernachtung in Sa Pa.

6. Tag   Sa Pa –Bac Ha – Hanoi

Wir nutzen die Gelegenheit und unternehmen noch einmal eine Wanderung. Die Hauptattraktion in den Dörfern sind die Märkte. Aus allen Himmelsrichtungen strömen die Bergvölker auf den Markt, um Pferde, Schweine, Fleisch und Gemüse zu verkaufen. Besonders prächtig sind die Blumen-Hmong in ihren Trachten. Nach einem ausführlichen Rundgang über einen Markt wandern wir los! Am Nachmittag geht es zurück nach Lao Cai, wo wir in den Zug nach Hanoi steigen.
Übernachtung im Zug.

7. Tag   Hanoi – Halong Bucht

Nach der Ankunft in Hanoi stärken wir uns mit einem kräftigen Frühstück, bevor wir zur weltberühmten Halong Bucht aufbrechen. Die Fahrt dorthin dauert etwa 4 Stunden. Wir fahren durch ländliche Gebiete mit ihren Gemüse- und Reisfeldern. In Halong-City besteigen wir eine Dschunke und genießen die Schifffahrt durch eine spektakuläre Landschaft (UNESCO Weltkulturerbe). Diese Bootsfahrt gehört sicherlich zu den Höhepunkten unserer Vietnamreise. Die Insellandschaft mit ihren über 3200 kleinen Inseln und aus dem Wasser ragenden grünen Kalksteinfelsen bietet eine grandiose Kulisse. Einige der Inseln steuern wir an, um Tropfsteinhöhlen zu besuchen, die Insel zu erklimmen oder zu baden. Über Nacht ankert das Boot an einer sicheren Stelle.
Mittagessen, Abendessen und Übernachtung auf der Dschunke.

8. Tag   Halong- Ninh Binh

Den Vormittag schippern wir noch durch das Inselreich. Nach dem Mittagessen schiffen wir aus und fahren über Hai Phong mit seinen gepflegten Villen und schattenspendenden Alleen in die „trockene Halong-Bucht“ nach Ninh Binh. Die kleine Provinzhauptstadt liegt inmitten von Zuckerhutbergen. Mit dem Fahrrad erkunden wir die Stadt.
Übernachtung in Ninh Binh.

9. Tag   Ninh Binh – Nghe An

Nach dem Frühstück besuchen wir die Stadt Hoa Lu. Hier besichtigen wir zwei kleine Tempel, die an die historische, ehemalige Hauptstadt Hoa Lu erinnern. Anschließend steht uns der ganze Tag zur Verfügung, um Tam Coc, die bezaubernde Naturlandschaft zu erkunden. Mit Booten unternehmen wir einen Ausflug und erkunden weiteres in der Bucht. Weiterfahrt nach Nghe An.
Übernachtung in Ninh Binh.

10. Tag   Nghe An – Dong Hoi

Am Vormittag führt uns unsere Fahrt nach Dong Hoi, das eingebettet von einer Bergkette im Westen und Dünen am Meer, wunderschön an der Mündung des Song Nhat Le Flusses liegt. Nach Ankunft Check in im Hotel. Anschließend besuchen wir die Phong Nha Tropfsteinhöhle, die in bergiger Karstlandschaft liegt. Die Tropfsteinhöhle gehört mit zu den längsten Höhlen in Asien.
Übernachtung in Dong Hoi.

11. Tag   Dong Hoi – Hue

Nach dem Frühstück brechen wir in die alte Kaiserstadt Hue auf. Hinter Dong Ha, dem ehemaligen Kommandostützpunkt der US-Marine erreichen wir bald Hue.
Am Nachmittag besichtigen wir die ehemaligen Zitadelle mit seinem Flaggenturm und seinen heiligen Kanonen. Wir schreiten durch das prächtigste Mittagstor hinein. Vor uns liegt die Halle der höchsten Harmonie, wo die Krönungszeremonien stattfanden. Hinter der Halle beginnt die „purpurne“ Stadt.
Übernachtung in Hue.

12. Tag   Hue – Hoi An

Am Morgen fahren wir mit dem Boot auf dem „Fluss der Wohlgerüche“ flussaufwärts
zu Hues bekanntestem Wahrzeichen, der Pagode der himmlischen Mutter (Chua Thien Mu).
Später steht das Programm noch einmal im Zeichen der Könige. Wir besuchen ein ausgewähltes Königsgrab.
Wir verlassen Hue und fahren 135 km die vietnamesische Küste entlang. An diesem Nachmittag reihen sich mehrere kulturelle und landschaftliche Perlen aneinander: Wir überqueren den Wolkenpass mit seinen herrlichen Ausblicken auf Meer und Strände. Hier finden sich auch noch alte Relikte des Vietnamkrieges. Vorbei an den Marmorbergen führt die heutige Busfahrt zum Cham-Museum in Da Nang. Im Museum werden wir mit der Kultur der Cham vertraut gemacht.
Übernachtung in Hoi An.

13. Tag   Hoi An – My Son – Hoi An

Am heutigen Vormittag stehen die Ausgrabungen von My Son auf unserem Programm.
Die Ruinenstätte My Son liegt etwa 40 km von Hoi An entfernt. My Son war das wichtigste religiöse Zentrum der Cham. Es hatte seine Blütezeit vom 10.-11. Jhdt. Am Nachmittag lernen wir das hübsche Städtchen Hoi An näher kennen. Wir bummeln durch die kleinen Gassen mit ihren vielen Geschäften und Restaurants und besichtigen Hoi Ans Wahrzeichen, die kleine malerische japanische Brücke. Lohnenswert ist auch ein Spaziergang zu einer der chinesischen Versammlungshallen und über den Fischmarkt. Am Abend ist der Ort besonders idyllisch, wenn überall bunte Lampions leuchten.
Übernachtung in Hoi An.

14. Tag    Hoi An – Saigon/Ho Chi Minh City

Transfer zum Flughafen von Da Nang. Ein kurzer Luftsprung bringt uns in die südliche Metropole Saigon/Ho-Chi-Minh-City. Nach dem Einchecken im Hotel wird uns die „wirtschaftliche Hauptstadt“ Vietnams näher gebracht. Wir besuchen den Ben Thanh Markt, das imposante Postamt im Kolonialstil, die Kathedrale Notre Dame und bummeln über die Dong Khoi, die alte Geschäftsstraße im französischen Viertel.
Übernachtung in Saigon.

15. Tag   Saigon – Can Tho

Nach dem Frühstück verlassen wir Saigon und fahren nach My Tho in das fruchtbarste Anbaugebiet des Mekong-Deltas. Die Stadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Reisen in die Deltalandschaft. Mit dem Boot erkunden wir die zahlreichen unüberschaubaren Wasserwege der Region. Wir besuchen einen Obstgarten, können eine Auswahl an exotischen Früchten probieren und genießen dabei die Schönheit der tropischen Umgebung. Weiterfahrt nach Can Tho, der Metropole des Deltas.
Übernachtung in Can Tho.

16. Tag    Can Tho – Saigon – Deutschland

Am Vormittag brechen wir zu einem der zahlreichen schwimmenden Märkte in der Umgebung auf, wo uns interessante Einblicke in das Leben im Mekong-Delta geboten werden. Wir erleben das geschäftige Treiben auf den schwimmenden Märkten und gleiten aber auch durch stille Kanäle. Dann heisst es Abschied nehmen vom Delta. Rückfahrt nach Saigon. Hier können wir uns kurz in einem Tageshotel erfrischen und anschliessend Transfer zum Flughafen.
Rückflug nach Deutschland.

 

Preis pro Person im Doppelzimmer 2.099,00 EUR
Einzelzimmerzuschlag 650,00 EUR

 

Im Preis sind folgende Leistungen enthalten:

  • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer in den Hotels
  • 2 Übernachtungen im Zug in 2. Klasse/4 Bettabteil
  • 1 Übernachtung in Doppelkabine auf der Dschunke
  • tägliches Frühstücksbuffet
  • Welcome Dinner am 1. Tag
  • Transfer Flughafen – Hotel 1. Tag, Hotel – Flughafen letzter Tag
  • Fahrten im klimatisierten Bus
  •  Zugfahrt in 2. Klasse Hanoi – Lao Cai – Hanoi
  • Cruise auf Dschunke mit Vollpension
  • nationaler Flug Da Nang – Saigon
  • alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Qualifizierte durchgehende deutschsprechende Reiseleitung vom 2.-10. Tag

 

Im Preis sind folgende Leistungen nicht enthalten:

  • Internationale Flüge
  • weitere Mahlzeiten
  • weitere Besichtigungen und Eintritte
  • Visa (visafrei für deutsche Staatsangehörige für 15 Tage!)
  • Trinkgelder
  • Versicherung

Reisetermine:

11.02. – 26.02.2017

08.04. – 23.04.2017

 

Die Reise kommt erst ab einer Teilnehmerzahl von 10 Personen zustande.

Ihr benötigt für Vietnam ein Visum.
Gerne besorgen wir Euch das Visum. Preise auf Anfrage.

In Vietnam war Homosexualität niemals illegal. Im Strafgesetzbuch wird sie nicht erwähnt.

gay'n'away
T:+49 30 84 183 226
E:info@gaynaway.com